Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/schriftverkehr

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Eine Frau, ein Mann, ein Blog

Am Nachmittag ereignete sich Seltsames: Wir sprachen über einen Kaninchenbau. Kern unseres Gesprächs war vor allem die Aussage, dass der "Braten aus der Röhre" seinen Namen von einem solchen Röhrensystem (Kaninchenbau) erhielt. Ob wir uns wirklich über solche Dinge unterhalten wollen? Wir werden sehen.

Ein Gespräch:

Kopfkino: Hallo Holly, schön, dass du herausgefunden hast, wie "myblog.de" fuktioniert. Hättest du dran geglaubt?

Holly: Im Leben nicht; aber ich bin sooo dankbar, dass ich so etwas Schönes in meinem Alter noch erleben darf. Man hat ja nicht mehr viele Freuden.

Kopfkino: War das früher besser? Ich war heute sehr erfreut, als ich so in den Himmel guckte und mir die Sonne ins Gesicht schien. Fünf Minuten später stand ich in der Arbeit und hatte das Gefühl, gute laune zu haben, dem Sonnenschein wegen.

Holly: Früher war alles besser - oder halt, es wuchs alles besser. Heute wird, wegen der vielen Allergien, alles abgeholzt und zubetoniert. - Arme Kaninchen, die mögen keine Röhren aus Beton und erst recht keine, die aussehen, wie ein Backofen.


Kopfkino: Macht der Profi die deshalb über offenem Feuer?

Holly: Natürlich, sie sollen sich ja nicht zu Tode ängstigen, sondern schön langsam geröstet werden. Auch mit Salzkruste ist es eine tolle Sache, das bekommt man nur so schlecht aus dem Streuer. . .

Kopfkino: . . . weil die Streuer zu klein sind. Ich habe einen, den ich bei IKEA kaufte, der winzig ist. Es gab schon Tage, an denen hatte ich, des Zwergenstreuers wegen, so wenig Salz auf den Pommes, dass ich sie Kartoffelstäbe nannte. Sie waren fast ohne Geschmack. Es war schrecklich, ätzend, ekelhaft. Im Grunde bin ich davon überzeugt, dass IKEA mir mein Essen mit diesem Streuer versauen wollte. IKEA, ihr seid Pommesfeinde, die mir nicht mehr in die Tüte kommen.

Holly: Bei IKEA isst man ja auch keine Pommes, sondern Köttbullar. Diesen Namen kann kein Mensch aussprechen, aber da die netten Menschen hinter der Trennwand auch keine Elche als Vorfahren haben, ist das egal. Erstaunlicherweise sind die Köttbullar nicht aus Holz und man muss sie auch nicht erst mit 5.327 Schrauben aufbauen...Die Marmelade dazu nehme ich aber beim nächsten Mal lieber aufs Brot.

(...)

14.5.08 00:00
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung